Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Einzelansicht der aktuellen Meldung

Vernetztes Arbeiten im Fachbereich Fremdsprachen

Dieses Material zeigt, welche Möglichkeiten das vernetzte Arbeiten in den Fremdsprachen für alle Beteiligten bietet. Wir sind uns bewusst, dass mit dem Anspruch der Vernetzung eine große Herausforderung an den Fachbereich einhergeht. Gleichzeitig sind wir aber überzeugt, dass mit diesen Absprachen Wege zum gemeinsamen Gestalten eröffnet werden, die dem Unterricht in allen Fremdsprachen zugutekommen und damit eine Arbeitserleichterung vor allem für die Lernenden, aber auch für die einzelne Lehrkraft erbringen können.

Mit diesem Ziel vor Augen präsentieren wir Ihnen in dieser Einführung zunächst konzeptionelle Überlegungen, die uns von der Notwendigkeit vernetzten Arbeitens überzeugen (Kapitel 1). Anschließend beschreiben wir einige Instrumente für die Planung und Gestaltung von Unterricht, die sich diesen Überlegungen verpflichtet fühlen (2.1 und 2.2) und mit denen die Kollegien erste Schritte auf dem Weg des vernetzten Arbeitens machen können.

Die Publikation "Vernetztes Arbeiten im Fachbereich Fremdsprachen" finden Sie auf dem Bildungsserver Berlin-Brandenburg.

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM), Ludwigsfelde 2021

Autorinnen: Katharina Kräling, Waltraud Löchel, Dr. Elke Philipp, Kerstin Rauch, Dr. Andrea Schinschke, Andrea Weiner
Zu dieser Handreichung haben mit Tipps und Hinweisen beigetragen: Sabine Buck, Dr. Bettina Deutsch, Eva von Scheven

Redaktion: Dr. Andrea Schinschke
Gestaltung: LISUM und Anne Völkel
Satz: Laura Braune, Ines Rieger

Titelbild: © geralt, 2021. Pixabay-Lizenz. Verfügbar unter: pixabay.com/de/illustrations/getriebe_zusammenarbeit-gruppe-6300482, Zugriff am: 1.10.2021 ISBN 978-3-944541-88-4

Ansprechpartnerin im  LISUM
Dr. Andrea Schinschke
Tel.: +49 3378 209-214

vernetztes_Arbeiten.JPG

Redaktionell verantwortlich: Heike Haseloff, LISUM