Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Einzelansicht der aktuellen Meldung

Handreichung "Europabildung in der Schule"

Europabildung in der Schule zeigt uns besonders deutlich, wie eng die übergreifenden Themen im Alltag miteinander verknüpft sind. Gleichzeitig deckt das Thema auch die Notwendigkeit auf, sich explizit mit den einzelnen übergreifenden Themen auseinanderzusetzen.

Für heranwachsende Generationen wird der erweiterte Sozialraum Europa mit all seinen Einfluss- und Entscheidungsmöglichkeiten eine noch viel bedeutsamere Rolle spielen, als dies in der Vergangenheit der Fall war. Um europabezogen leben und handeln zu können, bedarf es grundlegender Kompetenzen. 

Mit der Handreichung "Europabildung in der Schule" (OHR) hat das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg ein Unterstützungsmaterial für Schulen erarbeitet, um das übergreifende Thema praxisnah, zielgerichtet und kompetenzorientiert zu einem immanenten Baustein schulischer Bildungsarbeit werden zu lassen. An bereits bestehende Umsetzungsformen des Themas kann angeknüpft und somit Europabildung für Schülerinnen und Schüler noch systematischer erlebbar gemacht werden. Der OHR baut konsequent auf den Vorgaben des Rahmenlehrplans für die Jahrgangsstufen 1–10 in Berlin und Brandenburg (RLP) und dem OHR "Europabildung in der Schule" auf. In Letzterem ist die angestrebte Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler kompetenzorientiert und standardbasiert auf den verschiedenen Niveaustufen beschrieben.

Während der OHR die Bedeutung des Themas und das Anforderungsniveau für die kompetenzbasierte Unterrichtsplanung verdeutlicht, illustriert die Handreichung im ersten Kapitel unter Bezugnahme auf den RLP Teil C jahrgangsbezogene Vorschläge für die Umsetzung in den einzelnen Fächern. Beispiele aus der Praxis, ausführliche Anregungen sowie weiterführende Literatur ergänzen die Vorschläge. Beispiele aus der Praxis, ausführliche Anregungen sowie weiterführende Literatur ergänzen die Vorschläge.

In einem ausführlichen Serviceteil sind viele regionale und überregionale Ansprech- und Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner genannt, die Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Unterrichtsvorhaben leisten können. Links führen zu digitalen und analogen Lehr- und Lernangeboten und Wettbewerben mit Europabezug. Die fachlichen Anregungen ließen sich erweitern, deren Darstellung würde jedoch den Rahmen eines handhabbaren und übersichtlichen Instruments sprengen. Die Handreichung kann in der Druckfassung nur eine Momentaufnahme sein. Die Online-Version auf dem Bildungsserver Berlin-Brandenburg eröffnet aber die Chance der regelmäßigen Aktualisierung und Weiterentwicklung.

Wir laden Sie daher ein, auf neue Angebote zum Thema "Europabildung in der Schule" hinzuweisen und eigene gelungene Umsetzungen für die Online-Fassung der Handreichung zur Verfügung zu stellen.

Die Handreichung "Europabildung in der Schule" steht Ihnen auf dem Bildungsserver Berlin-Brandenburg zum Download zur Verfügung.

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg 2021
Ansprechpartner im LISUM:
Jörg Schäfer
Tel.: 03378 209-460
E-Mail

Autorinnen und Autoren: Dr. Julia Frisch, Prof. Dr. Matthias Busch

ISBN: 978-3-944541-74-7

OHR_Europabildung.JPG

Redaktionell verantwortlich: Heike Haseloff, LISUM