Zum Inhalt springen

Einzelansicht der aktuellen Meldung

Handreichung zum Fremdsprachenunterricht in den Jahrgangsstufen 3/4 für Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "Lernen"

Fremdsprachenunterricht

Ab dem Schuljahr 2019/2020 lernen Schülerinnen und Schüler mit einem festgestellten sonderpädagogischen Förderbedarf im Förderschwerpunkt "Lernen" in den Jahrgangsstufen 3/4 eine moderne Fremdsprache (siehe Sonderpädagogik-Verordnung – SopV vom 20. Juli 2017).

Diese Handreichung richtet sich an Lehrkräfte, die diesen Unterricht umsetzen. Es soll Anregungen und Hilfen für die Planung und Umsetzung des Fremdsprachenunterrichts in Förderschulen und Schulen mit gemeinsamem Lernen geben. In den meisten Fällen wird die englische Sprache erlernt. Die gegebenen Hinweise sind aber ebenso auf den Unterricht in anderen Fremdsprachen übertragbar.

An Fragen zur Unterrichtspraxis orientiert werden Hinweise und praktische Beispiele für deren Umsetzung gegeben. Neben gesetzlichen und pädagogischen Grundlagen werden vor allem Anregungen gegeben, wie im Fremdsprachenunterricht mit den Schülerinnen und Schülern mit einem festgestellten sonderpädagogischen Förderbedarf im Förderschwerpunkt „Lernen“ gearbeitet werden kann, was mit ihnen erreicht werden sollte und wie die Erfolge gemessen werden können. Zahlreiche Anregungen für Methoden, Aktivitäten, Aufgaben und Möglichkeiten der Differenzierung unterstützen die Lehrkräfte in ihrer Arbeit.

Autorinnen und Autoren: Heidi Barucki, Julia Stöckel

Ansprechpartnerin im LISUM:
Heidi Barucki
Tel.: 03378 209-311

LISUM
1. Auflage, Ludwigsfelde 2019
ISBN 978-3-944541-52-5
44 Seiten

Einzelexemplare können im
Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg
Adelheid Fürstenau
14974 Ludwigsfelde

gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 5 € bestellt werden.

Die Handreichung steht auf dem bbb zum Download zur Verfügung.

Redaktionell verantwortlich: Heike Haseloff, LISUM