Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Einzelansicht der aktuellen Meldung

Von der Lerngruppe für Neuzugänge ohne Deutschkenntnisse in die Regelklasse. Ein dokumentiertes Verfahren

  • Die stetig zunehmende Anzahl zugewanderter Kinder und Jugendlicher ohne oder mit geringeren Deutschkenntnissen besucht die Berliner und Brandenburger Schulen. Sie werden in der Regel zunächst in Lerngruppen für Neuzugänge ohne Deutschkenntnisse aufgenommen und dort auf den Unterricht in einer Regelklasse vorbereitet. Die Kinder und Jugendlichen bringen sehr unterschiedliche Voraussetzungen mit – sie reichen von einer fehlenden Alphabetisierung und Schulferne bis hin zu erfolgreichen Bildungskarrieren.

    Damit sie ihre Schullaufbahn entsprechend ihren Lernvoraussetzungen fortsetzen können, sind verschiedene Maßnahmen, wie Erfassung der schulischen Vorbildung, Einschätzung der Sprachkenntnisse u. Ä. notwendig. Die Publikation beschreibt verschiedene Instrumente in dem Verfahren wie

    das Verfahren des Aufnahmegesprächs,
  • einen Test zur Sprachstandserhebung,
  • ein Portfolio als Begleitinstrument für die Sprachlernprozesse und
  • einen Lernstandsbericht.

Ansprechpartner im LISUM:
Marion Gutzmann
Tel. 03378 209-31
E-Mail

LISUM
1. Auflage, Ludwigsfelde 2015
ISBN 978-3-944541-19-8
Autorinnen: Silke Donath, Maria Greckl, Marion Gutzmann, Brigitte Schulte

Die Publikation „Von der Lerngruppe für Neuzugänge ohne Deutschkenntnisse in die Regelklasse“ senden wir Ihnen nach Überweisung einer Schutzgebühr zu. Sie finden die Publikation auch auf dem Bildungsserver Berlin-Brandenburg.

Bitte richten Sie Ihre Bestellung schriftlich an das
Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg
14974 Ludwigsfelde-Struveshof

Nach ihrer Bestellung (per E-Mail ) erhalten Sie eine Rechnung.
Umgehend nach Eingang des Betrages bei der Landeshauptkasse versenden wir die Publikation an Sie.

Cover_Von_der_Lerngruppe_fuer_Neuzugaenge.jpg

Redaktionell verantwortlich: Heike Haseloff, LISUM