Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Einzelansicht der aktuellen Meldung

Deutschland - einig Fußballland. Deutsche Geschichte nach 1949 im Zeichen des Fußballs - Fachdidaktische Handreichung zur politischen-historischen Urteilsbildung

Pünktlich zur Fußball-Europameisterschaft 2008 stellte das LISUM den Lehrkräften in der Bildungsregion Berlin-Brandenburg ein Unterrichtsmaterial zur Verfügung, das zur Auseinandersetzung mit der deutsch-deutschen Geschichte des Fußballs herausfordert.

Die Publikation unterstützt die Lehrkräfte, den Schülerinnen und Schülern ein Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte näher zu bringen. Die Auseinandersetzung am Thema Fußball zeigt repräsentativ, wie die SED-Herrschaft nicht nur das politische System, sondern auch das Alltagsleben der ostdeutschen Bevölkerung mit ihrem Herrschaftsanspruch durchdrang.

Diese Publikation eignet sich auch, wenn es darum geht, sich mit den Schülerinnen und Schülern auf den 20. Jahrestag der friedlichen Revolution vom Herbst 1989 vorzubereiten.

Das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg hat diese Publikation gemeinsam mit Cultus e. V., dem Zentrum für deutsche Sportgeschichte Berlin-Brandenburg und mit finanzieller Unterstützung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegeben.

Die Publikation ist leider schon vergriffen.

Ludwigsfelde, LISUM, Juni 2008
ISBN: 978-3-940987-37-2
Autorinnen und Autoren: Dr. Jutta Braun, Ulrich Hagemann, Jörg Kayser, Dr. Deborah Mohr, Anne Lützelberger, René Wiese, Jörg Ziegenhagen
Umfang: 148 Seiten

Cover_Deutschland_einig_Faussballland.jpg

Redaktionell verantwortlich: Heike Haseloff, LISUM