Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Veranstaltungshinweis

18.02.2021: Fortbildungsreihe "Gemeinsames Lernen in der Schule“, 2. Modul „Kurskontrolle“

 

Wann?
18.02.2021, 09.00 – 15.15 Uhr

Für wen?
Schulleitungen, die an dem Unterstützungsangebot im Rahmen des Landesvorhabens „Gemeinsames Lernen in der Schule“ teilnehmen 

Was erwartet Sie:

  • Durch die 3-teilige Fortbildungsreihe des Unterstützungsangebots bietet das LISUM den Brandenburgischen Schulleitungen in Hinblick auf das „Gemeinsame Lernen in der Schule“ einen Raum für Vernetzung und Austausch. 
  • Das 1. Modul „Kurs aufnehmen“ fand bereits im Herbst 2019 bzw. 2020 statt.
  • Das nun stattfindende 2. Modul „Kurskontrolle“ greift dieses nun wieder auf, indem es zunächst im kollegialen Austausch eine kurze Rückschau und Reflexion ermöglicht. Daran anschließend können die Teilnehmenden aus drei verschiedenen Spezialthemen einen Workshop als Vertiefung auswählen, um individuelle Bedarfe abzudecken und Themen weiterzudenken. 

Wir laden Sie daher dazu ein,

  • bisherige Erfolge und Herausforderungen zu reflektieren
  • im gemeinsamen kollegialen Austausch nächste Schritte zu entwickeln
  • sich in einem spezifischen Themenschwerpunkt zu vertiefen 
    I: kollegiale Unterrichtshospitation
    II: Lernberatung und Leistungsbewertung
    III: Förderschwerpunkt Lernen
  • neue Handlungsimpulse für Ihre Schule mitzunehmen
  • die Gelegenheit zu Austausch und Vernetzung zu nutzen.

Der Tag wird sehr interaktiv gestaltet, so dass ein Austausch untereinander und eine hohe Partizipation ermöglicht werden können. 

 

Wo?          
Videokonferenzsystem YuLinc  

Anmeldung: 

Die Anmeldemodalitäten sind allen am Unterstützungsangebot im Rahmen des Landesvorhaben „Gemeinsames Lernen in der Schule“ teilnehmenden Schulleitungen bekannt

Hinweis:
Die online-Veranstaltung wird mit dem Videokonferenzsystem YuLinc digital angeboten. Alle Angemeldeten erhalten nach dem 08.02.2021 die entsprechenden Zugangsdaten.


Redaktionell verantwortlich: Heike Haseloff, LISUM