Zum Inhalt springen

Lernausgangslage Jahrgangsstufe 7 - LAL (Berlin und Brandenburg)

Bei der Lernausgangslage handelt sich um eine Sammlung von Aufgaben

  • mit denen ermittelt werden kann, über welche Kompetenzen die Schülerinnen und Schüler zu Beginn der Jahrgangsstufe 7 schon verfügen und wo der Unterricht in Jahrgangsstufe 7 ansetzen muss, um Stärken zu fördern und Schwächen zu beheben
  • die nicht zur Prüfung eingesetzt werden, sondern als ein diagnostisches Instrument für die Lehrerinnen und Lehrer
  • die auf der Grundlage der Standards konzipiert sind, die laut Rahmenlehrplan am Ende der Jahrgangsstufe 6 erreicht sein sollen
  • die ergänzt werden durch ein Lehrerheft, das Anregungen und Hinweise zur weiteren Arbeit im Unterricht im Sinne einer individuellen Förderung der Lernenden bietet.

Sie wurde in Berlin in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch zum ersten Mal zum Schuljahresbeginn 2006/2007 durchgeführt. Die Nutzung der Aufgaben der Lernausgangslage ist optional. Die Erstellung und Durchführung der Lernausgangslage ist ein gemeinsames Projekt von Berlin und Brandenburg. Sie wird inzwischen um Aufgaben für den Bereich Naturwissenschaften ergänzt.

Das LISUM ist auf folgenden Feldern für die Lernausgangslage tätig:

  • Konzeption der Aufgaben und der Lehrerhefte
  • Aufgabenentwicklung
  • Auswertung von Rückmeldungen
  • Koordinierung des Produktions- und Vertriebsprozesses.

Kontakt

Inhaltliche Fragen: Ines Fröhlich
Organisatorische Fragen: Uta Lehmann

Weitere Hinweise finden Sie auf den Seiten des Instituts für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg ISQ und  auf den entsprechenden Seiten des Bildungsservers Berlin-Brandenburg (bbb).

Die Aufgaben und Lehrerhefte finden Sie

  • im passwortgeschützten Bereich des ISQ (für die Berliner Schulen)
  • bei Zensos (für die Brandenburger Schulen).

Redaktionell verantwortlich: Heike Haseloff, LISUM