Zum Inhalt springen
Schulentwicklung

Schulentwicklung erlangt im Rahmen der Qualitätsentwicklung der Schule als Ganzes und der Weiterentwicklung des Lernens und des Lehrens eine enorme Bedeutung. Schulentwicklung umfasst die Bereiche Unterrichtsentwicklung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung.

Das LISUM qualifiziert Schulberaterinnen und Schulberater, damit sie Schulen in deren strukturierten Veränderungsprozessen gezielt unterstützen und beraten können. Qualifizierungen
zu den überfachlichen Themen gehören ebenso zum Angebot wie Seminare für Eltern, Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte.

Schulentwicklung verfolgt das Ziel, die Qualität der Schule auf der Ebene des Unterrichts, der Schulkultur und der Personalentwicklung zu steigern. Dabei ist Schulentwicklung immer ein zielgerichteter und reflexiver Prozess, der von innen gesteuert wird und der durch externe Unterstützung und Beratung begleitet werden kann.

Das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg qualifiziert, vernetzt und berät im Rahmen der Modularen Qualifizierung zur Begleitung schulinterner Entwicklungsprozesse Schulberaterinnen und Schulberater.

Auf der Grundlage der Ergebnisse nationaler und internationaler Schulleistungsuntersuchungen werden Leitlinien und Konzepte erarbeitet, umgesetzt und evaluiert.

Arbeitsbereiche sind:

Basis der Schulentwicklung in den Ländern Berlin (BE) und Brandenburg (BB) ist ein Qualitätskonzept, das für Berlin im "Handlungsrahmen Schulqualität" und für Brandenburg im "Orientierungsrahmen Schulqualität" festgehalten ist.