Zum Inhalt springen
Kunst in der Grundschule
Pigmente

Grundanliegen des Kunstunterrichts in der Grundschule ist die Entwicklung des individuellen Wahrnehmungs- und Ausdrucksvermögens des handelnden Kindes. Kunstunterricht zielt im Sinne der ästhetischen und künstlerischen Bildung darauf, die Schülerinnen und Schüler in ihrer Gesamtpersönlichkeit zu unterstützen, indem er das Wahrnehmen, das Gestalten und das Reflektieren von Schülerinnen und Schülern fördert. Durch die Verknüpfung dieser drei Kompetenzbereiche schafft er wichtige Voraussetzungen dafür, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Position zu sich selbst, zu ihren Mitmenschen, zu ihrer Lebenswelt und zur Kunst finden können. Sie werden ermutigt, sich mitgestaltend in ihrem Lebensumfeld und die Gesellschaft einzubringen.Zur Unterstützung des standardorientierten Kompetenzerwerbs in Schule und Unterricht bietet das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM):

  • Materialien zur Planung von Unterricht und zum Umgang mit einer neuen Aufgabenkultur
  • Qualifizierungsangebote für Schulberaterinnen und -berater
  • Entwicklung von Aufgabenbeispielen für den Rahmenlehrplan 1-10 (Rahmenlehrplan-online)
  • Anregungen und Unterstützung für Lehrkräfte ohne fachbezogenen Studienabschluss in Form von Veröffentlichungen
  • Handreichung Kunst in der Grundschule unterrichten
  • Konzepte für die langfristige Zusammenarbeit zwischen Museum und Schule
  • Praxisnahe Angebote im Bereich ästhetische Bildungsprozesse auf Fachtagungen mit außerschulischen Kooperationspartnern aus Kunst, Wissenschaft und Kultur.


Weitere Informationen finden Sie auf dem Bildungsserver Berlin-Brandenburg (bbb).